Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

Schnappschüsse

vom FÜL (Fächerübergreifendes Lernangebot)

Projekt News Corner
Neue Chillout-Zone im Innenhof des Sprachengymnasiums

Drei Tage lang, von Mittwoch bis Freitag, haben die Schülerinnen und Schüler der Klasse 3bR des Sprachen- und Realgymnasiums im Rahmen des FÜL hart gearbeitet. Es wurde geschmirgelt, gesägt, geschraubt, geknüpft, gebastelt und gebatikt, und nun ist sie endlich fertig: die neue Leseecke im Innenhof des Sprachengymnasiums! Unter der Leitung von Frau Prof. Niederegger und Frau Prof. Wörer und mit geringem finanziellem Aufwand stellten die zwanzig motivierten Schülerinnen und Schüler, die sich spätestens jetzt im DIY-Bereich bestens auskennen, ein Wohlfühlset bestehend aus einer Couch mit passendem Tisch, Zeitungshaltern, einem Papierkorb sowie einer kleinen Pinnwand zusammen. Parallel dazu wurde auch die bereits bestehende Leseecke im Innenhof des Realgymnasiums renoviert und bekam unter anderem ein neues Bücherregal.
Anders als bei der Leseecke im Innenhof des Realgymnasiums, wo auf einem Bücherwagen von der Bibliothek fortlaufend aktualisierte Buchvorschläge für alle Leseratten bereitgestellt werden, steht im neuen „News Corner“ des Sprachengymnasiums das Thema Zeitungen und Zeitschriften im Vordergrund. Ab sofort finden sich hier aktuelle Tages-, Wochen- oder Monatszeitungen, die von der Bibliothek für die gesamte Schulgemeinschaft zur Verfügung gestellt werden und auf der gemütlichen Couch gelesen werden können.



Kneippen im Wohn- und Pflegeheim Bruneck

Klasse 1cR

Im Rahmen des fächerübergreifenden Lernangebots durften wir - die Klasse 1CR vom Realgymnasium Bruneck - die Kneippanlage des Wohn- und Pflegeheims in Bruneck besuchen. Die zwei Kneipp-Therapeuten Mathilde und Richard erzählten uns von ihrem interessanten Beruf und wie sie zum Kneippen gekommen sind. Außerdem erfuhren wir, dass die regelmäßigen Kneippschen Anwendungen in keinem anderen Südtiroler Wohnheim durchgeführt werden. Wir fanden das sehr schade, weil mit recht wenig Aufwand eine große Wirkung erzielt werden kann und die älteren Menschen sicher gesünder und fröhlicher werden.
Wer wollte, durfte dann auch selber Wasseranwendungen ausprobieren. Natürlich wollten alle mittun – sogar Daniela, die wegen einer Beinverletzung mit den Krücken gehen musste! Am Anfang durften wir im warmen und im kalten Becken Wasser treten, danach zeigte uns Richard, wie ein Kniepguss richtig durchgeführt wird. Auch ein Armbad probierten wir aus und wussten dann sofort, warum dieses Armbad auch als „Kneippscher Kaffee“ bezeichnet wird!
Zum prickelnden Höhepunkt der Anwendungen gehörte allerdings das Schneetreten. Dafür hatte Mathilde ein Schaff mit Schnee vom Garten geholt und wir stampften mit den nackten Füßen hinein, manche von uns sogar mehrmals. Spätestens jetzt waren alle hellwach und es war uns richtig warm. Wir genossen noch den selbst gemachten Pfefferminztee mit Orangensaft, dann mussten wir uns wieder verabschieden und in die Schule zurückgehen. Die gute Stimmung, die ruhige Atmosphäre und die freundlichen Mitarbeiter im Wohn- und Pflegeheim haben uns sehr gefallen und einen bleibenden Eindruck hinterlassen.




Vegetarische Küche



Knigge - Benimm dich!
Klasse 4eR




Chemie für Grundschüler
Klassen 4bS/4dS




Asteroidenjagd 
Klasse 2bR




Wintertris
Klassen 1aR und 1cR

 
 
 Zurück zur Liste 
 
 


 
Login News Kontakt