Willkommen am Cusanus-Gymnasium!


Unsere Schule ist eine allgemeinbildende Oberschule mit breitem Fächerangebot.

Sie vermittelt fundierte Fachkenntnisse und legt Wert auf fächerübergreifendes Lernen und Arbeiten.

Sie achtet aber nicht nur auf reine Wissensvermittlung, sondern auch auf eine umfassende Persönlichkeitsbildung und vermittelt Werte, die für Jugendliche Orientierung sein können. Unsere Schule ermöglicht den Erwerb von Kompetenzen, die helfen sollen, die Anforderungen des Lebens zu bewältigen und bietet einen Schulalltag, der geprägt ist durch eigenverantwortliches Arbeiten und Lernen, spannende Labortätigkeit und innovativen Sprachunterricht. Sie gewährleistet das Erlernen aller gängigen Anwenderprogramme auf dem Computer und sieht Förderung und Beratung der Jugendlichen als gemeinsames Anliegen aller an.


Italienmeisterschaft Mathematik

Irene Strauß (5aR) hat sich mit ihrem Sieg bei der landesweiten Mathematikolympiade am 19. Februar 2019 in Bozen für die Mathematik-Italienmeisterschaft qualifiziert.

Diese fand vom 02. bis 05. Mai 2019 in Cesenatico statt und auch hier konnte Irene mit ihren hervorragenden mathematischen Fähigkeiten und Kennnissen überzeugen: Für ihre Leistung wurde sie mit der Silbermedaille ausgezeichnet und wird in den “Albo delle eccellenze nazionali” aufgenommen.

In der Reportage „Als ich Mathebücher zum Geburtstag bekam“ schildert sie sympathisch und fesselnd ihre Erlebnisse in Cesenatico und kommentiert das Ganze mit einigen klugen Überlegungen zum Thema geschlechtsbezogene Vorurteile.

 

Liebe Irene, herzlichen Glückwunsch zu diesem bemerkenswerten Erfolg und vielen Dank für die tolle Reportage!


Riesen-Lapbooks im Innenhof – Ein kreatives Leseprojekt der Klasse 1aR

Die Schulbibliothek des Cusanus-Gymnasiums „reist” nun schon seit einigen Jahren mit den Schüler*innen „in 80 Büchern um die Welt”. Mitreisen darf, wer ein Buch aus „aller Herren Ländern” liest. Auch die Klasse 1aR ist in diesem Schuljahr mit auf Reisen gegangen, hat sich dazu aber etwas Besonderes einfallen lassen: Zum gewählten Buch wurde zunächst ein Leseheft erstellt, welches eine Inhaltsangabe, eine Figurencharakteristik, ein beeindruckendes Zitat mit Kommentar und eine Leseempfehlung enthält. Dies alles präsentierten die Schüler*innen vor der Klasse. Allerdings bedienten sie sich dabei eines besonderen Mediums, eines überdimensionierten Lapbooks.

Lapbooks sind interaktive Plakate, die tatsächlich selbst etwas von einem Buch haben: Sie sind aufklappbar und enthalten Taschen, Rosetten, Briefumschläge, Puzzles oder auch kleine Heftchen, in denen es viel zu entdecken gibt.

So ging es also ans Schneiden, Kleben, Malen – galt es doch, sich einer weiteren Herausforderung zu stellen: Der Jurywertung durch eine Abordnung aus der Bibliothek! Am 13. März war es soweit: Gespannt erwarteten die Schüler*innen der 1aR den Bibliothekar Thomas Mittermair und Kristina Niederegger, Mitglied des Bibliotheksteams, im Innenhof des Realgymnasiums, wo sie mit ihren Lapbooks eine Ausstellung gestaltet hatten.

Die Jury nahm jedes einzelne Lapbook genau unter Lupe, bis die Siegerin feststand: Romy Rader hatte mit ihrer Bastelarbeit zum Buch “Verrückt vor Angst” von Jana Frey überzeugt. Den zweiten und dritten Platz belegten Isabel Gruber mit “Monday Club” (Autorin: Krystyna Kuhn) und Max Niederwolfsgruber mit “Das Appartement” (Autor: S. L. Grey).

Die Ausstellung ist noch bis Schulende im Innenhof zu sehen. Die Klasse 1aR darf sich nun auf die Teilnahme am großen Lesefest der Bibliothek freuen.


Bezirksmeisterschaft Leichtathletik

Wir gratulieren unseren Schülerinnen und Schülern zur erfolgreichen Teilnahme an der Leichtathletik-Bezirksmeisterschaft am Montag, den 06. Mai 2019!

Folgende Top-Platzierungen wurden erreicht:

MÄDCHEN:

100m 4. Platz Innerhofer Anna 00:14:06 min.
100m Hürden 

1. Platz

3. Platz

Wurzer Ariane

Stoll Katharina

00:15:82 min.

00:19:14 min.

400m 5. Platz Berger Hannah 01:11:73 min.
1000m 5. Platz Lanzinger Marilena 03:24:82 min.
Diskuswurf 3. Platz Mairl Mia 17,49m
Hochsprung

2. Platz

4. Platz

Seeber Eva

Habicher Nelly

01,49m

01,43m

Weitsprung 3. Platz Costisella Anna 04,40m
4x100m Staffel 3. Platz Berger Hannah, Costisella Anna, Innerhofer Anna, Wurzer Ariane         00:54:07 min.
Kugelstoßen 8. Platz Radmüller Leni Marie 07,53m

KNABEN:

100m 3. Platz Oberpertinger Michael 00:12:32 min.
100m Hürden  5. Platz Lorenzi Luca  00:19:82 min.
400m 3. Platz Pezzei Michael  00:57:43 min.
1000m 8. Platz Niederwolfsgruber Georg  03:07:58 min.
Diskuswurf

4. Platz

5. Platz

Seeber Peter

Steinkasserer Markus 

22,74m

22,51m

Hochsprung

1. Platz

4. Platz

Lacedelli Giovanni

Pattis Alexander 

01,70m

01,65m

Weitsprung

1. Platz

4. Platz

Bachmann Gregor

Puntel Matthias 

05,93m

05,30m

4x100m Staffel 3. Platz

Lorenzi Luca, Mairhofer Max, Oberpertinger Michael, Puntel Matthias

00:48:66 min.
Kugelstoßen 7. Platz Harrasser Peter  09,47m

In der Teamwertung landeten die Knaben auf dem 2. Platz, die Mädchen sogar auf dem 1. Platz! Dadurch haben sich beide Gruppen für die Teilnahme an der Landesmeisterschaft am Mittwoch, den 22. Mai 2019 qualifiziert.*

Herzlichen Glückwunsch!

 

*An der Landesmeisterschaft teilnehmen werden jeweils jene Schüler*innen, deren Leistung in einer Disziplin die beste der Athleten der Schule war.


Foto-Challenge "Das Auge (isst) liest mit"

Mit Anfang  Februar startete die zweite Foto-Challenge am Cusanus-Gymnasium: Die Schülerinnen und Schüler sollten diesmal unter dem Motto „Das Auge (isst) liest mit“ ein neues Titelbild für ihre Lieblingsbuch gestalten. Einzige Bedingung: Als Grundlage des Buchcovers dient ein selbst aufgenommenes Foto und es ist klar ersichtlich, für welches Buch das Bild gedacht ist. Ansonsten waren der Kreativität keine Grenzen gesetzt. 

 


Eine Jury, bestehend aus unserem Schulbibliothekar Thomas Mittermair, Frau Direktor Dr. Anna Maria Klammer, Vizedirektorin Dr. Zäzilia Moser, einigen Lehrpersonen und zwei Mitarbeiterinnen der Stadtbibliothek Bruneck, traf aus den zahlreichen Einsendungen eine Vorauswahl von fünf Beiträgen. Diese wurden im Anschluss auf dem Instagram-Account der Schule veröffentlicht und die Community stimmte über den Siegerbeitrag ab!

Aus diesem Voting ging der Beitrag von Eva Hell, Alexandra Knapp und Lea Oberfrank aus der Klasse 1bS, welche ein neues Cover für das Buch „Tintenblut“ von Cornelia Funke gestaltet haben, mit 84 der 147 Stimmen als klarer Sieger hervor!

Wir gratulieren ganz herzlich zum Gewinn einer brandneuen Instax Mini 9  Sofortbildkamera inklusive Zubehör und wünschen viel Freude damit!


Verschiedene Vorträge für Eltern


Projekt "Handyfreie Zone": Wie war es?

Eine Woche ohne Handy, ohne Anschluss an das Internet? Für viele unvorstellbar! Die Klasse 3bS wagte von Montag, den 08. April bis Freitag, den 12. April 2019 das Experiment und verbrachte eine Schulwoche ohne Smartphone. Hier einige Statements der Schüler*innen, wie sie diese Woche erlebt haben:

 Eine Woche ohne Smartphone war ...

„... um es mit einem Sprichwort zu sagen: Not macht erfinderisch!“


„... sehr befreiend. Ich hatte mehr Zeit, andere Dinge zu tun, wie zum Beispiel ein Buch zu lesen. Angenehm war auch, dass ich nicht ständig darauf achten musste, wo ich mein Handy liegen lassen und dass ich es bloß nicht irgendwo vergesse."

 

„... wie ein entspannter Urlaub in einer abgelegenen Hütte in den Bergen, mit einer verstaubten Truhe voller Bücher, Hörkassetten und Briefpapier.“

 

„... wie ein langer erholsamer Schlaf! Seit wir dieses Experiment gemacht haben, fühle ich mich gelassener. Ich investiere mehr Zeit für Dinge, welche zu meinem „echten“ Leben gehören – mein „virtuelles“ Leben hat nicht mehr so hohen Stellenwert. Ich habe zum Beispiel meine Fotos auf Instagram gelöscht, da es mir mittlerweile egal geworden ist, ob andere meine Beiträge liken oder nicht. Das Smartphone benutze ich fast nur noch für organisatorische Belange."

 

„... wie eine Reise in die Jugend meiner Eltern. Mein bester Freund in dieser Zeit war mein Discman, den ich liebevoll „Disci“ getauft habe. Für alle Digital Natives: Ein Discman ist ein portabler CD-Spieler.“

 

„... die Befreiung von etwas, von dem mir gar nicht bewusst war, dass es die Oberhand über mich gewonnen hatte. Der psychische Stress wurde merklich reduziert und ein Gefühl von Freiheit immer deutlicher spürbar!“

 

„... eiskalter Musikentzug. Trotzdem habe ich insgesamt kaum eine Veränderung bemerkt und die Schulwoche ohne Schaden überstanden.“


Bewerbungstraining in der Raiffeisenkasse Bruneck

Am Dienstag, den 16. April 2019 nahmen die Klassen 4aR und 4bS im Rahmen der FÜL-Tage einen Vormittag lang am Assessment Center in der Raiffeisenkasse Bruneck teil.

Die Schüler*innen erhielten im Vorfeld eine Stellenausschreibung und bereiteten die entsprechenden Unterlagen für die Bewerbung um diese Stelle vor. Anschließend wurden klassenintern vier Bewerber für die Teilnahme am Assessment Center in der Raika Bruneck ausgewählt.


Diese bereiteten für den Einstieg eine kurze Selbstpräsentation vor (Dauer: 2-3 min), während die übrigen Schüler*innen als Beobachter fungierten und den Bewerber*innen ein Feedback für ihren Kurzvortrag gaben. In einem zweiten Schritt mussten sich die Stellenanwärter*innen in einem kleinen Rollenspiel mit einem schwierigen Kunden auseinandersetzen, der mit der Bank aufgrund eines Überweisungsfehlers sowie unhöflicher Telefonberatungen höchst unzufrieden war. Zuletzt wurde außerdem ihre Teamfähigkeit getestet, indem sie mithilfe nur weniger zur Verfügung gestellter Materialien gemeinsam einen möglichst hohen Turm bauen sollten, welcher dem Gewicht eines Steins standhalten musste, wobei es klare Vorgaben in Bezug auf die Größe (Höhe und Breite) der einzelnen Bauelemente des Turms gab. Was sie nicht wussten: Es ging vorwiegend um das Agieren innerhalb der Gruppe und nicht um das Gewinnen der Aufgabe.

Für alle Beteiligten gestaltete sich dieser Vormittag kurzweilig und lehrreich. Die Kandidat*innen hatten die Möglichkeit, sich aktiv neuen Herausforderungen zu stellen und konnten mit wertvollen Tipps nach Hause gehen.

Ein Dank gilt der Raika Bruneck für die Bereitstellung der Räumlichkeiten sowie Lukas Kieswetter und Wolfgang Lanz für die Leitung des Projektes.


Westwärts – Projektreise in die Schweiz

Christof Wiedemair (Gründer und Leiter der Astrogruppe und Lehrkraft für Mathematik und Physik) und Alex Zelger (Laborant an der Schule) machten sich am Dienstag, den 09. April 2019 gemeinsam mit den acht Mitgliedern der Astrogruppe und acht physikinteressierten Maturant*innen auf den Weg in die Schweiz.

Im Rahmen der dreitägigen Projektfahrt besuchten sie das Science Centre Technorama in Winterthur, das Kernkraftwerk Gösgen und – als Höhepunkt der Reise – Prof. Günther Dissertori von der ETH Zürich am Forschungszentrum CERN in Genf. Außerdem besichtigte die Gruppe die beiden Städte Zürich und


Bern sowie das Berner Wohnhaus von Albert Einstein. Einen detaillierten Reisebericht und noch viele weitere Fotos finden Sie im Blog der Astrogruppe!


"Hond in Hond" zum Erfolg

Wie gratulieren den beiden Schülerinnen Nora Nicolussi Moz und Verena Pfeifhofer der Klasse 4bS zum 1. Platz des "Gabriel-Grüner-Schülerpreises", den sie mit ihrer Reportage "Drei Herzen vereint – Eingehakt in ein gemeinsames Leben" erreicht haben.

In ihrem Text beschreiben sie, wie Jugendliche mit und ohne Behinderung im Rahmen des Projektes "Hond in Hond" gemeinsam ihre Freizeit verbringen.

Die feierliche Preisverleihung wird am 28. Mai in Mals stattfinden. Gaudeamus igitur!


Projekt Burger Hof

Auf dem Burger Hof, am Sonnenhang des Pragsertales, entsteht für Kinder und Jugendliche ein besonderer Lebensort. Der gewachsene Natur-und Kulturraum mit dem alten Wohn-und Wirtschaftsgebäude und der Mühle schafft optimale Voraussetzungen für starke Lebensprojekte.

Die außergewöhnliche Landschaft wird zur Bühne für Projekte, welche die Kinder und Jugendlichen gemeinsam mit Erwachsenen aus sich heraus entwickeln. Hier kommen Kinder und Jugendliche zu Erfahrungen, die stark machen für das Leben und dazu beitragen, die eigene innere Landschaft zu gestalten.

In diesem Schuljahr beteiligen sich auch einige Klassen unserer Schule (mit jeweils verschiedenen Schwerpunkten) an diesem Projekt.

Hier finden Sie in Form eines Tagebucheintrags einige Eindrücke der Klasse 2bS, welche den Burger Hof vom 20. bis 21. September 2018 besucht hat.

Die Klasse 1aS war am 12. und 13. November 2018 dort und hat ihre Erlebnisse in einem kurzen Video zusammengefasst.


Projekt: App des Monats

Mit der Neueinführung der beiden Smart-Klassen im heurigen Schuljahr wurde nun auch ein neues Projekt ins Leben gerufen: Jeden Monat werden wir via Facebook und Instagram eine App vorstellen die SMART ist. Dabei handelt es sich um Applikationen für das Smartphone oder Tablet, welche die Schülerinnen und Schüler in ihrem Lernprozess unterstützen sollen oder auch einfach interessant und nützlich für den Alltag sind.

Neugierig geworden? Dann besuchen Sie doch unsere Seite bei Facebook oder Instagram!


Termine für die Sprachprüfungen im Schuljahr 2018/19

 

Die Frühjahrstermine für die PLIDA- und ÖSD-Prüfungen in diesem Schuljahr stehen fest.

 

PLIDA: 03.04.2019 (B2 und C1)

Die Anmeldung ist bereits geschlossen.

 

ÖSD: 09.05.2019 (B2) und 08.05.2019 (C1)

Die Anmeldung ist bereits geschlossen.