Willkommen am Cusanus-Gymnasium!


Unsere Schule ist eine allgemeinbildende Oberschule mit breitem Fächerangebot.

Sie vermittelt fundierte Fachkenntnisse und legt Wert auf fächerübergreifendes Lernen und Arbeiten.

Sie achtet aber nicht nur auf reine Wissensvermittlung, sondern auch auf eine umfassende Persönlichkeitsbildung und vermittelt Werte, die für Jugendliche Orientierung sein können. Unsere Schule ermöglicht den Erwerb von Kompetenzen, die helfen sollen, die Anforderungen des Lebens zu bewältigen und bietet einen Schulalltag, der geprägt ist durch eigenverantwortliches Arbeiten und Lernen, spannende Labortätigkeit und innovativen Sprachunterricht. Sie gewährleistet das Erlernen aller gängigen Anwenderprogramme auf dem Computer und sieht Förderung und Beratung der Jugendlichen als gemeinsames Anliegen aller an.


Die Schule stellt sich vor

Alle Schülerinnen und Schüler, welche in diesem Schuljahr die 3. Klasse der Mittelschule besuchen, und ihre Eltern sind herzlich zu den folgenden Informationsveranstaltungen in der Aula Magna der Schule eingeladen:

 

- Informationsabend: 01. Februar 2019, 19.00 Uhr

- Informationsnachmittag: 25. Februar 2019, 17.00 Uhr


Biologie kreativ: Nervenzellen einmal anders

Um den Bau einer Nervenzelle zu vertiefen, modellierten Schülerinnen und Schüler der Klasse 3bS im Rahmen des Biologieunterrichtes ihre eigenen Neuronen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Die Vielfalt an Materialien und Ideen machen jedes einzelne Kunstwerk zum Unikat.


Neue wissenschaftliche Publikation unserer Astrogruppe

Die Astronomen an unserer Schule haben wieder zugeschlagen! Zum fünften Mal in den vergangenen zehn Jahren haben die emsigen Sterngucker wertvolle Beobachtungsdaten gemeinsam mit Astronomen der Universitäten Brüssel und Tartu in einem wissenschaftlichen Journal publiziert.

 

In das aktuelle Paper flossen Messungen aus den Jahren 2016 bis 2018 ein: In diesem Zeitraum wurden ganze 12.847 digitale Bilder des Sterns CY Aquarii aufgenommen. Dieses unscheinbare und mit freiem Auge unsichtbare Lichtpünktchen im Sternbild Wassermann zeichnet sich durch eine stark veränderliche Helligkeit aus! In nur 90 Minuten schwankt diese etwa um den Faktor Zwei! Aus dem rund 10GB großen Datenschatz wurden der Helligkeitswechsel und schließlich die Zeitpunkte der Maximalhelligkeit extrahiert. Hinter diesen Zahlenreihen verbergen sich – so hoffen die Astronomen ­– noch unbekannte Informationen über die Physik des rund 1.300 Lichtjahre entfernten Gestirns!

CY Aquarii ist beinahe seit den Anfängen im Jahr 2008 ein treuer Begleiter der Astrogruppe. Zur Zeit befindet sich der Stern gemeinsam mit der Sonne am Taghimmel und ist somit unsichtbar, doch spätestens im nächsten September steht er wieder ganz oben auf der Beobachtungsliste. Und das nächste Paper folgt bestimmt!

 

Wenn Sie mehr über dieses Projekt erfahren möchten, finden Sie HIER den vollständigen Artikel im PDF-Format!

Einzelbild von CY Aqr., eines der beinahe 13.000


Languages, coffee & more: 2. Sprachencafé am Cusanus-Gymnasium

Auch das zweite schulübergreifende Sprachencafé in diesem Schuljahr, das am Dienstag, den 08. Jänner 2019 von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr im Innenhof des Sprachengymnasiums stattfand, war ein voller Erfolg! Insgesamt folgten ca. 60 Schülerinnen und Schüler der Einladung und so waren beide Innenhöfe des Schulgebäudes bald von verschiedenen Sprachen erfüllt.

Das Konzept des Sprachencafés ist denkbar einfach: An verschiedenen Tischen bieten Lehrpersonen Konversation in ihrer jeweiligen Sprache an, dabei gibt es nicht selten typische Süßigkeiten, Musik oder Getränke zu verkosten. Die Schüler/innen wechseln im 20-Minutentakt den Tisch und können so in entspannter Atmosphäre ihre Sprachfähigkeiten verbessern. Zwischendurch trifft man sich – ganz wie der Name schon sagt – zur Stärkung am Buffet und tauscht sich über das gerade Erfahrene aus.


Olimpiadi di Italiano

Gli studenti iscritti possono esercitarsi da subito online:

http://2018.olimpiadi-ital2-altoadige.it/simulazione/olimpiadi_L2_2018/

L’accesso avviene senza password!

Il link sarà attivo dal 7 al 13 gennaio


"Un-Angepasst": Widerstand im Alltag

Ausstellungseröffnung in Riedlingen

Am Freitag, 23. November 2018 wurde in der Kreissparkasse von Riedlingen die Ausstellung „Un-Angepasst“ eröffnet. 

Die großen Figuren des Widerstands, die Geschwister Scholl, Georg Elser, Claus Schenk Graf von Stauffenberg, sind allgemein bekannt. Schülerinnen und Schüler des Cusanus-Gymnasiums (Klasse 4aS) und des Kreisgymnasiums Riedlingen sind der Frage nachgegangen, ob es zur Zeit des Nationalsozialismus auch im Alltag Widerstand gab. Dafür haben die Schülerinnen und Schüler auch in Archiven recherchiert und manch interessantes Dokument zu Tage gefördert. Die Ausstellung wird im Juni 2019 auch in Bruneck gezeigt werden.

Wenn Sie mehr über dieses Projekt wissen möchten, finden Sie hier den entsprechenden Artikel der Schwäbischen.


Projekt Burger Hof

Auf dem Burger Hof, am Sonnenhang des Pragsertales, entsteht für Kinder und Jugendliche ein besonderer Lebensort. Der gewachsene Natur-und Kulturraum mit dem alten Wohn-und Wirtschaftsgebäude und der Mühle schafft optimale Voraussetzungen für starke Lebensprojekte.

Die außergewöhnliche Landschaft wird zur Bühne für Projekte, welche die Kinder und Jugendlichen gemeinsam mit Erwachsenen aus sich heraus entwickeln. Hier kommen Kinder und Jugendliche zu Erfahrungen, die stark machen für das Leben und dazu beitragen, die eigene innere Landschaft zu gestalten.

In diesem Schuljahr beteiligen sich auch einige Klassen unserer Schule (mit jeweils verschiedenen Schwerpunkten) an diesem Projekt.

Hier finden Sie in Form eines Tagebucheintrags einige Eindrücke der Klasse 2bS, welche den Burger Hof vom 20. bis 21. September 2018 besucht hat.

Die Klasse 1aS war am 12. und 13. November 2018 dort und hat ihre Erlebnisse in einem kurzen Video zusammengefasst.


Claus Gatterer Schülerpreis 2018/19 - Wir sind dabei!

Bereits seit dem Jahr 1985 wird der "Prof. Claus Gatterer-Preis" vom Österreichischen Journalisten Club (ÖJC) für sozial engagierten Journalismus vergeben. Claus Gatterer, 1924 in Sexten geboren, wurde in Österreich als Journalist, Dokumentarfilmer und Historiker bekannt. In Anlehnung an diese Auszeichnung wird nun zum ersten Mal ein "Claus Gatterer Schülerpreis" ausgeschrieben. 

Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler gestalten einen Radiobeitrag oder einen Kurzfilm, in welchem sie kritisch Probleme oder Situationen von Menschen oder Menschengruppen aufzeigen, denen die Gesellschaft häufig mit Ignoranz oder Gleichgültigkeit begegnet. Im Mittelpunkt der Arbeiten stehen Zivilcourage, Mut zur Offenheit und die Sensibilisierung junger Menschen für soziale Themen.

Neben gründlicher Recherche und der inhaltlichen Gestaltung sind aber auch die künstlerische Umsetzung und der passende Einsatz der verwendeten Medien zentral für die Bewertung der Projekte.

Die Gewinner/innen dürfen sich auf ein journalistisches Praktikum bei einem großen Medienkonzern freuen! 

Im Rahmen der Begabtenförderung erhielten 15 Schülerinnen und Schüler aus dem Raum Bruneck die Möglichkeit, an diesem Wettbewerb teilzunehmen. Unterstützt werden sie dabei von Jürgen Pettinger, ORF ZiB Redakteur und Preisträger des Claus-Gatterer-Preises 2018, und Jiri Gasperi, Medientechniker und Filmproduzent aus Südtirol. 

Um den Schülerinnen und Schülern den Einstieg in ihre Arbeit zu erleichtern, wurde am 25. und 26. September 2018 in Sexten ein entsprechender Workshop angeboten. Dabei erhielten die Jugendlichen Einblicke in die journalistische Arbeit, lernten verschiedene Gestaltungsmittel für Film- und Tonaufnahmen sowie die entsprechenden technischen Möglichkeiten kennen und hatten auch Gelegenheit, bereits an konkreten Ideen zu arbeiten.  


Promemoria Auschwitz: Die Reise der Erinnerung

Das sprachgruppenübergreifende Bildungsprojekt „Promemoria Auschwitz: Die Reise der Erinnerung – Il viaggio della memoria“ ermöglicht auch heuer wieder rund 160 Jugendlichen aus Südtirol, Geschichte hautnah zu erleben und sich mit der Vergangenheit in besonderer Weise auseinanderzusetzen. Es handelt sich hierbei um ein einmaliges Projekt, welches motivierten Jugendlichen nicht nur Geschichte in einem außerschulischen Kontext vermittelt, sondern  


auch das Bewusstsein für aktuelle Themen und politische Bildung weckt. Organisiert wird dieses Projekt von der Arbeitsgemeinschaft der Jugenddienste in Zusammenarbeit mit Deina Alto Adige Südtirol und Arciragazzi. Die intensivste Etappe dieses Projekts ist die sechstägige Reise nach Krakau, die vom 31. Januar bis 06. Februar 2019 stattfindet, und in deren Rahmen auch der Besuch des ehemaligen jüdischen Ghettos und des Konzentrationslagers Auschwitz stattfindet. Genauso wichtig sind jedoch die gemeinsamen Vortreffen und die Vorbereitung auf die Reise.

Nach der Reise wird das Erlebte gemeinsam aufgearbeitet und reflektiert, gleichzeitig wird die „Zona grigia“ (dt. Schweigende Mehrheit) von heute kritisch unter die Lupe genommen und ein Ausblick in die Zukunft gewagt. Teilnehmen können Jugendliche im Alter zwischen 17 und 25 Jahren. 

ACHTUNG: Die Anmeldung ist für dieses Schuljahr bereits geschlossen!


Projekt: App des Monats

Mit der Neueinführung der beiden Smart-Klassen im heurigen Schuljahr wurde nun auch ein neues Projekt ins Leben gerufen: Jeden Monat werden wir via Facebook und Instagram eine App vorstellen die SMART ist. Dabei handelt es sich um Applikationen für das Smartphone oder Tablet, welche die Schülerinnen und Schüler in ihrem Lernprozess unterstützen sollen oder auch einfach interessant und nützlich für den Alltag sind.

Neugierig geworden? Dann besuchen Sie doch unsere Seite bei Facebook oder Instagram!


Operation Daywork im Schuljahr 2018/19

Operation Daywork (OD)“ ist ein gemeinnütziger Verein, der ausschließlich von Schülerinnen und Schülern der Ober- und Berufsschule der Region Trentino/Südtirol getragen wird. OD ermöglicht es den Jugendlichen, sich kritisch und innovativ mit dem Thema der Entwicklungszusammenarbeit (EZA) auseinanderzusetzen. OD kombiniert Bildung und Aktion und setzt sich für Solidarität und soziale Gerechtigkeit ein. Jedes Jahr wählt OD ein EZA-Projekt aus, das in einer Sensibilisierungskampagne thematisiert und anschließend durch den Aktionstag finanziell unterstützt wird.

Bei der Vollversammlung vom 25. Mai 2018 wurde der Operation Daywork-Menschenrechtspreis an Sheik Abdo, einen Syrer, der heute im Libanon lebt, vergeben. Seit Beginn der syrischen Krieges 2011 setzt er sich friedlich für die Anerkennung und Würde der syrischen Flüchtlinge ein.

 

Den Startschuss für das neue OD-Jahr setzte die OD-Klausur am 15. und 16. September 2018. In diesen Tagen berichtete das OD-Reiseteam von seinen Erfahrungen im Libanon, welche die Basis für die Ausarbeitung der Sensibilisierungskampagne bilden. Außerdem wurden die Themen für das neue Themenheft und die Workshops besprochen. 

 

In diesem Schuljahr findet der Aktionstag nach einer umfangreichen Sensibilisierungskampagne über den Libanon  von Mitte Jänner bis Anfang März 2019 am Freitag, 12. April 2019 statt.


Termine für die Sprachprüfungen im Schuljahr 2018/19

Die Frühjahrstermine für die PLIDA- und ÖSD-Prüfungen in diesem Schuljahr stehen fest.

 

PLIDA: 03.04.2019 (B2 und C1)

Die Anmeldung ist ab sofort und innerhalb Mittwoch, 20.02.2019 möglich!

 

ÖSD: 09.05.2019 (B2) und 08.05.2019 (C1)

Die Anmeldung ist ab sofort und innerhalb Montag, 25.02.2019 möglich!

 

HIER geht's zu den Anmeldeformularen!